SCHLIESSEN

Suche

Gestaltseelsorge und Psychodrama in der Pastoralarbeit

 

Gestaltseelsorge und Psychodrama sind jeweils eigene Ausbildungsschwerpunkte.

Gestaltseelsorge steht das unmittelbar gegenwärtige Erleben. Ziel ist die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit auf dem Hintergrund der jeweiligen Lebensgeschichte und dem aktuellen Lebenskontext. Kreative Elemente im Umgang mit Konflikten und Glaubensfragen sowie Rituale und Symbole prägen dabei die Gestaltseelsorge.

Psychodrama nach Moreno ist eine Form der therapeutischen Gruppenarbeit, die in Psychotherapie, Pädagogik und Seelsorge vielfältige Anwendung findet. Im Zentrum steht die (Re-)Inszenierung von (Lebens-)Geschichte(n) im Rollenspiel und die Erforschung von (inter-)subjektiver Realität im Rollentausch.

Beide Verfahren bieten eine berufsbegleitende Weiterbildung an, die der Professionalisierung der Beratung, Seelsorge, Supervision und Gemeindearbeit dient.

 

Informationen:

Bettina Kolwe-Schweda (Gestaltseelsorge)

Redlef Neubert-Stegemann (Psychodrama)

 

Standards